header img

Afrika 2016 – Die Story zum Kalender

Afrika 2016Zunächst möchten wir uns für die gute Resonanz auf unseren Afrika-Kalender 2016 herzlich bedanken. Ein kleiner Kritikpunkt, der berechtigterweise immer wieder geäußert wurde, ist, dass die Bilder nicht beschrieben sind. Das wollen wir hiermit nachholen:

Die Idee, einen Afrikakalender für das Jahr 2016 zu kreieren kam uns im Juli vergangenen Jahres im Sossusvlei. Babsi schrieb mit den Fingern eine riesige Zahl 2016 in den Sand der Düne 38. Ehe wir jedoch den Fotoapparat in Position bringen konnten, war das schöne Sandbild schon wieder in sich zusammengerutscht. Aufsteller Eine andere Lösung musste her: Flugs sammelte Babsi einige vertrocknete Zweige und legte damit die Zahl 2016 in den Sand. Sichtlich zufrieden mit ihrem Werk positionierte sie sich davor, um das Werk abzulichten. Am Ende fanden wir den Schnappschuss von der Fotopose am schönsten, der es schließlich auch auf das Titelblatt geschafft hat.

Ein kleiner Aufsteller an der Cairo-Road in Lusaka wies den Weg zu einem Fotogeschäft, in dem man Fotokalender herstellen lassen konnte. Den Straßenaufsteller fanden wir bestens geeignet für das Intro in unseren eigenen Kalender.


Januar 2016

Das Foto vom Monat Januar war in ähnlicher Form schon einmal auf www.welterfahrung.com zu sehen. Der überdimensionale Bilderrahmen steht in Kapstadt auf dem Signal Hill und rückt den Tafelberg ordentlich in Szene.


Februar 2016

Lange haben wir gesucht, bis wir das Chamäleon für das Foto im Februar so vor die Linse bekamen. Für die Aufnahme lag Jörg geduldig im Wüstensand bei Swakopmund/Namibia.


März 2016

Der Felsbogen auf dem März-Motiv ist in Sitzkoppe/Namibia zu finden. Das kleine Inselgebirge ist nur etwa 10*10 Kilometer groß und bietet eine fantastische Wandergegend. Es liegt rund 250 Kilometer nordwestlich von Windhoek mitten in der Wüste.


April 2016

Eine hungrige Giraffe, die im Monat April abgebildet ist, trafen wir im Etosha-Nationalpark. Man beachte die spitzen Dornen, die während der Mahlzeit im Maul des Tieres verschwinden.


Mai 2016

Der farbenfrohe Gecko auf dem Bild vom Monat Mai sitzt gerade auf dem Sprung nach einer Brotkrume, mit der Babsi die Tiere anlockte. Entstanden ist das Foto an den Augrabies-Wasserfällen in Südafrika.


Juni 2016

Oft sind die Dünen im Sossusvlei abgelichtet worden. Wir hatten das Glück, bis zum Sonnenuntergang im Nationalpark bleiben zu können. Das Juni-Motiv entstand von Düne 38, das heißt, der Sandberg liegt 38 Kilometer vom Parkeingang entfernt.


Juli 2016

Das Bild für den Monat Juli zu schießen, war nicht ganz einfach. Immer wieder hatten wir den Antilopen versucht zu erklären, sie mögen doch für das Foto bitte etwas zusammenrücken und die Köpfe gleichzeitig absenken… Einige tanzten jedoch immer wieder aus der Reihe ;-). Die Aufnahme entstand im Etosha-Nationalpark.


August 2016

Typisch Afrika – meinen viele, die sich das Motiv vom Sonnenuntergang im August anschauen. Stimmt – entstanden ist auch dieses Bild im Etosha-Nationalpark.


September 2016

Im Herbst werden die Blätter in Europa langsam bunt. Wegen der Trockenheit hat die Laubfärbung an den Victoria-Falls im September bereits ihren Höhepunkt erreicht. Entstanden ist das Foto von sambischer Seite der Wasserfälle.


Oktober 2016

Auge in Auge, noch sind die Zähne nicht zu sehen. Ob der Hitze im Oktober fühlen sich die Hippos im Wasser am wohlsten. Im Maramba-River in Sambia wimmelt es nur so von diesen Kolossen.


November 2016

Die Novemberkinder haben sich im Dörfchen Mulanje in Malawi ablichten lassen. Faszinierend hierbei sind die Gesichtsausdrücke der Kinder, die unterschiedlicher kaum sein können. Eines allerdings hatten alle Kinder nach unserer Ansicht gemeinsam: Sie waren glücklich.


Dezember 2016

Lange haben wir überlegt, ob wir für den dunklen Monat Dezember nicht ein Bild vom palmengesäumten Ufer des Malawisees einsetzten sollten. Schlussendlich entschieden wir uns für die Elefantenfamilie. Aufgenommen wurden die Tiere im South-Luangwa-Nationalpark in Sambia. Das Interessante an diesem Bild ist, dass die Anzahl der Tierköpfe auf den ersten Blick nicht mit der Anzahl der Beine zusammen passt…


Bonusbild

Die Druckerei hat uns noch ein Bonusbild gewährt. Unsere Wahl fiel auf die Felszeichnung vom Weißen Elefanten mit der Roten Antilope. Das Kunstwerk ist über 6000 Jahre alt und im Erongo-Gebirge in Namibia zu finden. Die Zeichnung gehört zum UNESCO-Welterbe.

Nun wünschen wir viel Spaß beim „vollständigen“ betrachten unseres Afrika-Kalenders 2016. Für das Jahr 2017 ist schon ein neues Kalendarium in Arbeit, diesmal mit Bildbeschriftungen. Dir, lieber Dirk, nochmal herzlichen Dank für Deine Unterstützung.

DatenschutzerklärungImpressum