Welterfahrung.com
Archiv für den Monat August 2015
Ein tierisches Vergnügen

Ein tierisches Vergnügen

Wir sind in Sambia. Der Grenzübertritt von Namibia dauerte 90 Minuten. Immer wieder wurden wir quer durch eine Halle geschickt, wobei an jedem Schalter der Inhalt des Portemonnaies übersichtlicher wurde. Vor dem Eingang der Grenzabfertigung warteten die Nepper, Schlepper und Bauernfänger mit dicken Geldbündeln auf den Moment, dass uns das Bare ausgeht. Einen Geldautomaten hatten...
Unterwegs zwischen Kavango und Sambesi

Unterwegs zwischen Kavango und Sambesi

Nördlich von Grootfontain ändert sich die Landschaft zusehends. Palmen und größere Bäume, kahl oder bunt belaubt, bestimmen das Bild. Wir haben ja Winter. An einer Veterinärkontrolle werden wir durchgewunken. Die Kontrollstation markiert die so genannte Rote Linie, ein Zaun, der Namibia von West nach Ost durchquert. Das Bauwerk trennt kultiviertes Farmland auf seiner Südseite vom...
Statistik Namibia, Teil 12

Statistik Namibia, Teil 12

Unsere vorerst letzte Etappe in Namibia führt uns von Grootfontain und Rundu über Divundu bis nach Katima Mulilo zur sambischen Grenze.
Zu Besuch bei den Himba

Zu Besuch bei den Himba

Wir sind im Nordwesten Namibias an der Grenze zum Kaokoveld unterwegs. Hier beginnt das Lebensgebiet der Volksgruppe der Himba. Ein unscheinbarer Wegweiser am Straßenrand weist auf das Örtchen Otjikandero hin. Wir biegen ab und befahren eine ausgewaschene Straße. Am Ende des Fahrwegs empfangen uns zwei junge Burschen – zwei von sieben Männern, die in dem...
Statistik Namibia, Teil 11

Statistik Namibia, Teil 11

Wir durchqueren noch einmal den Etosha-Nationalpark. In der Nähe von Grootfontain besuchen wir einen Eisenmeteoriten und fahren anschließend nach Norden bis zum kultigen Roy's Rest Camp. Unterwegs "feiern" wir die fünfte Reifenpanne.
Quer durch den Etosha-Nationalpark

Quer durch den Etosha-Nationalpark

In Kamanjab nimmt sich Lars den Nissan zur Brust. Vor unserer Weiterreise in fremde Länder wollen wir das Fahrzeug nochmal checken lassen. Schnell ist der Dieselfilter gewechselt und der Luftfilter gereinigt. Den hinteren Bremsbelägen gibt er noch zehntausend Kilometer. Und der Öl spuckende Turbo? Langsam fahren, lautet das Urteil des Fachmanns, dann kann der noch...
Nach Norden

Nach Norden

Vor Khorixas hatte man uns gewarnt. In diversen Reiseführern war nachzulesen, dass einige Zeitgenossen in dem Örtchen ihren Lebensunterhalt mit Reifenreparaturen verdienen. Dagegen ist an sich nichts einzuwenden. Wenn allerdings, wie im Ort beobachtet, bei der Arbeitsbeschaffung für die Reifenflicker nachgeholfen wird, sollte man auf der Hut sein. Wir mussten in Khorixas tanken und unsere...
Statistik Namibia, Teil 10

Statistik Namibia, Teil 10

Die nächste Etappe führt uns von Swakopmund über den Naturpark Spitzkoppe ins Erongo-Gebirge, vorbei am Brandberg ins Ugabtal. Nachdem wir dort den berühmten Fingerclip-Felsen besucht haben, rasten wir einige Tage im Oppi-Koppi-Camp in Kamanjab.
Auf den Spuren unserer Vorfahren

Auf den Spuren unserer Vorfahren

Pünktlich zu unserer Abreise aus Swakopmund kämpft sich von Süden die Sonne durch das Grau. Da wir nach Norden fahren, haben wir die Nebelsuppe jedoch bald wieder eingeholt. Kurz vor Hentjes Bay weht uns bei der Besichtigung eines Schiffswracks schon wieder ein eiskalter Wind um die Ohren. Wir wechseln unsere Fahrtrichtung und drehen die Nase...

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen