Draußen ist es still, so still, wie lange nicht mehr. Wir übernachten im Wald unter hohen Karribäumen. Die nächste Straße ist kilometerweit entfernt. Nur ein schmaler Weg führt zum Übernachtungsplatz. Gespannt lauschen wir in die dunkle Stille. Da ist nichts, nicht das kleinste Geräusch. Das ändert sich gegen Morgen. Die Natur erwacht und mit ihr...