Welterfahrung.com
Natur pur

Natur pur

Draußen ist es still, so still, wie lange nicht mehr. Wir übernachten im Wald unter hohen Karribäumen. Die nächste Straße ist kilometerweit entfernt. Nur ein schmaler Weg führt zum Übernachtungsplatz. Gespannt lauschen wir in die dunkle Stille. Da ist nichts, nicht das kleinste Geräusch. Das ändert sich gegen Morgen. Die...
Flowerpower

Flowerpower

Von Perth fahren wir auf dem Highway nach Süden. Rechts und links der Straße steht das Wasser in den Gräben. Die intensiven Regenfälle der letzten Wochen haben Straßenränder und Weiden komplett überflutet. Plötzlich stehen wir an einer Polizeikontrolle. Vor uns halten mehrere Autos. Der Polizist an der Straßensperre scheint etwas...
Zwangspause

Zwangspause

Etwas lustlos schleichen wir durch die Regale im Supermarkt. Da wir selbst Gewürze von Afrika nicht im Wohnmobil lassen konnten, müssen wir die Küche völlig neu mit Lebensmitteln ausstatten. Angesichts der an den Waren ausgezeichneten Preise vergeht uns jedoch der Appetit. Lediglich die Bückware in den untersten Reihen der Regale...
Willkommen in Australien

Willkommen in Australien

Völlig übermüdet stehen wir am Flughafen von Perth in einer Schlange von Menschen. Es sind die Leute, die darauf warten, an der Zollkontrolle ihre Koffer auspacken zu dürfen. Wir hatten im Einreiseformular die mitgeführten Medikamente deklariert. Die Medizin stand in der gleichen Spalte, wo auch Drogen, Waffen und andere verbotenen...
Unterwegs auf der Zuckerinsel

Unterwegs auf der Zuckerinsel

Wir sind mit dem Fahrrad unterwegs. Unser erstes Ziel ist das kleine Örtchen Pamplemousses. Nicht dass dort die gleichnamigen Früchte in Unmengen am Wegesrand wachsen – nein, vielmehr ist der Ort von Zuckerrohrfeldern umgeben. Immer wieder grüßen die Bauern am Wegesrand und freuen sich über einen kurzen Schwatz. So wundert...
Weitere Beiträge
Saleem, der Taxifahrer auf Mauritius

Saleem, der Taxifahrer auf Mauritius

Am Flughafen vom Mauritius steht ein schlanker Mitvierziger unter den Wartenden und hält ein Schild mit unseren Namen in der Hand. Saleem wird das Taxi zu unserer Unterkunft steuern. Sofort versprüht er gute Laune, was nach dem anstrengenden Reisetag guttut. Der Mann erzählt gerne, wenn der Fahrgast es wünscht, hält sich aber auch dezent zurück,...
Auf der Suche nach der Blauen Mauritius

Auf der Suche nach der Blauen Mauritius

Eine kleine Einführung Busfahren sei günstig, war einer der Tipps, den wir mit auf den Weg nach Mauritius bekommen hatten. Der Kassierer beobachtet uns ganz genau und stellt blitzschnell fest, dass wir Neulinge in der Benutzung dieses Verkehrsmittels sind. Zu Recht kann er auch davon ausgehen, dass wir weder die Preise für eine Busfahrt noch...
Mit Zahnbürste und Sprayflasche

Mit Zahnbürste und Sprayflasche

Unsere letzten Reisetage durch Afrika Wir sitzen über der Planung zur Tour durch die Naturparks im Nordosten von Swasiland, als uns die Meldung erreicht, dass unser gebuchtes Schiff nach Australien den Hafen von East London nicht anlaufen wird. Nun haben wir die Wahl zwischen Pest und Cholera, zwei Wochen eher oder drei Wochen später zu...
Stippvisite in Swasiland

Stippvisite in Swasiland

Ungewisse Tage Vor uns auf dem Tisch liegt eine Landkarte. Auf ihr ist die Umgebung von Sabie abgebildet. Wir suchen uns gerade zwei schöne Wandertouren aus, als Jörg auf seinem Handy neue Mails gemeldet bekommt. In einer der Nachrichten steht geschrieben, dass das Schiff, welches unser Auto nach Australien bringen soll, den Hafen von Port...
Asyl im Paradies

Asyl im Paradies

Wir sitzen am Küchentisch bei Tom und Eva und beobachten die Vögel im Garten bei ihrem Frühstück. Noch lange bevor der Tisch für die Erwachsenen gedeckt wird, bekommen die gefiederten Freunde ihre Mahlzeit in Form von Saat und Obst. Die Tiere wissen das und kommen in Scharen. Über zwanzig Vogelarten zählen wir an diesem Morgen....
Im Land der Baobabs

Im Land der Baobabs

Steil führt der Pfad in die Felswand hinein. Schon von Weitem hatten wir die senkrecht aufragenden Klippen gesehen und uns gefragt, ob wir nicht doch lieber ein Seil mitnehmen sollten. Jonas im Camp meinte jedoch, dass sei nicht nötig. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sollten genügen. Nun arbeiten wir uns zwischen den Steinen bergauf, mit Wandern hat...
Unterwegs im Krüger

Unterwegs im Krüger

Nachdem wir bereits im Februar den Krüger Nationalpark besucht hatten, wollten wir dort unbedingt nochmal hin. Die Planung stand jedoch unter keinem guten Vorzeichen. Dem Internet-Buchungsportal der südafrikanischen Nationalparks war zu entnehmen, dass fast alle Campingplätze ausgebucht seien. Was war da los? Die Ferien beginnen erst in wenigen Wochen, und im Februar konnten wir noch...
Vergangener Glanz

Vergangener Glanz

Vor uns steht Sakkie, der Besitzer des Camps in Upington. Wie auch der Stellplatz, hat Sakkie seine besten Jahre schon hinter sich. Er kommt ins Schwärmen, wenn er davon erzählt: Vor zwanzig Jahren steppte hier noch der Bär, vor allem im Camp gegenüber, am anderen Ufer des Orange River. Wenn man da nicht schon ein...
Auf ein Neues

Auf ein Neues

Bevor wir zu den Wüsten Afrikas zurückkehren, kämpfen wir uns zunächst durch eine der Servicewüsten von Deutschland. Zum Frankfurter Flughafen wollen wir die Bahn benutzen. Am Leipziger Hauptbahnhof halten wir Ausschau nach einem Gepäckwagen, um unsere schweren Taschen vom Auto zum Zug zu transportieren. Leider ist da nichts zu finden. Der Service wurde bereits vor...

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen